Sprungziele
Inhalt

Integrationspreis

Leitgedanke

Seit dem Jahr 2005 verleiht die Stiftung alle zwei Jahre einen Integrationspreis für herausragende Leistungen, in deren Mittelpunkt die Integration ausländischer Einwohnerinnen und Einwohner im Kreis Offenbach steht und deren Ziel es ist, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu wenden und für ein friedliches Zusammenleben einzusetzen sowie durch eigenes Engagement die Integration zu fördern. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert.

Gemäß der Richtlinie über die Verleihung des Integrationspreises  entscheiden über die  Preisvergabe die Organe der Stiftung auf Vorschlag einer Jury, der folgende Mitglieder angehören:

  • der Landrat oder die Landrätin des Kreises Offenbach,
  • die Leitung des Fachdienstes „ Integrationsbüro“ des Kreises Offenbach,
  • je ein Mitglied der im Kreistag vertretenen Fraktionen des Kreises Offenbach,
  • der Vorsitzende oder die Vorsitzende des Kreisausländerbeirates,
  • drei sachkundige Bürger oder Bürgerinnen des Kreises Offenbach, die auf Empfehlung des Stiftungsrates berufen werden.

Bisherige Preisträger

  • 2005 Corrado Di Benedetto, Mühlheim
  • 2007 Internationale Frauengruppe Dreieich
  • 2009 Göksal Arslan, Rodgau
  • 2011 Zusammenleben der Kulturen in Dietzenbach e.V.
  • 2013 Maria Schwab und Yilmaz Memisoglu, beide Hainburg
  • 2015 Christliche Flüchtlingshilfe Egelsbach/Erzhausen gemeinnützige GmbH und Netzwerk für Flüchtlinge Rödermark e. V.
  • 2017 Perminder Kaur Jasuja, Dietzenbach und Erwin Kneißl, Rodgau
nach oben zurück